KidKraft – Sandkasten Piratenschiff

KidKraft Sandkasten Piratenschiff
Werbung

Sand ahoi!

Spannung pur so ein Leben: Echte Freibeuter lieben den Sand, begeben sich nur allzu gerne auf Schatzjagd oder hecken finstere Raubzüge auf offener See aus.

Das KidKraft Sandkasten Piratenschiff führt Strandatmosphäre und wilde Abenteuerfahrten durch ruchloses Gewässer zusammen.

Kleine Seebären und Wühlmäuse kommen hier gleichermaßen voll auf ihre Kosten.

KidKraft Sandkasten Piratenschiff

Eine richtige kleine Galeere ziert nach Aufbau das Antlitz des Gartens und zieht mit hoher Wahrscheinlichkeit jedes Kleinkind in seinen Bann.

Der vordere Bug wird mit Sand befüllt, misst ungefähr 97 cm x 78 cm (120 cm bis zur Spitze) und hat eine Höhe von 22 cm.

Vor hitziger Sonneneinstrahlung und zumindest teilweise vor nässendem Regen schützt die blaue Überdachung, die den Sandkasten abdeckt.

Für den Komfort weiterer Passagiere ist mit einer Sitzgelegenheit im hinteren Bereich des Schiffes gesorgt.

Von dort aus lenkt auch der Steuermann auch mit Hilfe eines rot gestrichenen Lenkrades die Geschicke des Piratenseglers auf der Reise zu seinem nächsten Ziel.

Lustige Bemalung und eine gehisste Säbelflagge machen unmissverständlich klar, wer und mit welcher Absicht hier das Ruder führt.

Spielzeug und nützliches Accessoires der kleinen Draufgänger finden zudem ausreichend Platz in zwei abdeckbaren Boxen.

Als feines Extra legt KidKraft noch ein Stoffnetz zur Sicherung des Sandes bei, um tierische Gäste fernzuhalten.

Montage und Pflege erfordern Geduld

So schön es auch aussieht, so viel beansprucht die Konstruktion auch Zeit für den Aufbau.

Insgesamt fordert hier das komplexere Grundgerüst im Vergleich zum einfachen Sandkasten seinen Tribut.

Im Lieferumfang liegt neben Brettern und Stangen auch das passende Montagematerial bei, inklusive verständlich aufgebauter Anleitung.

Die Beschaffenheit des Holzes ist nach Herstellerangaben witterungsbeständig, wirkt aber nach ersten Eindrücken gleichzeitig recht weich.

Kleine Unfälle können schnell Beulen zur Folge haben oder sogar Splitter abstehen lassen. Wer sich nun schwere Seegefechte erhofft hat, muss nicht gleich den Piratenhut an den Haken hängen, sondern nur einen Gang zurück schalten.

Da der Sandkasten gänzlich ohne Boden auskommt, droht nach kurzer Zeit das Pflanzenreich bis auf das Deck vorzudringen.

Nur ein separater erhältlicher Boden wirkt dieser Gefahr auf Dauer effektiv entgegen.

Fazit

Dieser Sandkasten im Bootsdesign* weiß auf den ersten Blick zu begeistern.

Kinder gehen auf Raubzug unter Freibeuterflagge oder begnügen sich einfach im vorderen Bereich, der den Sandkasten beherbergt.

Lustige Malereien zieren den Rumpf und generell ist das Produkt farblich hervorragend abgestimmt.

Dabei hat der Hersteller fast an alles gedacht – bis auf eine Folienunterlage und eine ausreichende Schlagfestigkeit des verwendeten Materials.

Dennoch, als gelungene Kombination aus Schiff und Sandgrube findet es ohne Zweifel jede Menge Kinder, die sich dafür vollends begeistern werden.

Der Eintritt in den exquisiten Piratenclub will aber wohlüberlegt sein, da er mit einem beachtlichen Kaufpreis von 250 € relativ hoch ausfällt.

KidKraft 128 - Sandkasten Piratenschiff

KidKraft 128 - Sandkasten Piratenschiff
7.2

Ausstattung

9/10

    Material

    6/10

      Montage/Aufbau

      7/10

        Lieferumfang

        8/10

          Preis/Leistung

          6/10

            Pros

            • tolles Design
            • Sitzgelegenheiten und Lenkrad
            • Hybrid aus Schiff und Sandkasten
            • Abdecknetz inklusive
            • Sonnenschutz und Stauraum

            Cons

            • Holz relativ weich
            • hoher Preis
            • kein Boden vorhanden